Skip to content
Home » Lebensmittel-Haltbarkeit » Zwiebeln haltbar machen & aufbewahren – Anleitung & Tipps

Zwiebeln haltbar machen & aufbewahren – Anleitung & Tipps

Zwiebeln haltbar machen & aufbewahren

Zwiebeln sind ein beliebtes Gemüse, das in vielen Gerichten verwendet wird. Ob gekocht, gebacken oder frittiert – sie geben jedem Gericht einen besonderen Geschmack. Leider können Zwiebeln aber nicht ewig gelagert werden und so muss man sich überlegen, wie man sie haltbar machen kann.

Was gibt es beim Kauf von Zwiebeln zu beachten?

Wenn Sie Zwiebeln kaufen, sollten Sie einige Punkte beachten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass die Zwiebeln frisch sind. Achten Sie also darauf, dass sie keine braunen Flecken haben und dass die Schale fest ist.

Zwiebeln halten meistens einige Wochen, aber je frischer sie sind, desto länger halten sie. Außerdem sollten Sie versuchen, Zwiebeln mit unterschiedlichen Reifegraden zu kaufen. So haben Sie immer eine frische Zwiebel zur Hand, wenn Sie sie brauchen.

Zwiebeln haltbar machen – die besten Methoden

Es gibt verschiedene Methoden, um Zwiebeln haltbar zu machen. Die beste Methode hängt dabei von den persönlichen Vorlieben ab. Hier sind einige Möglichkeiten:

  • Zwiebeln in Essig einlegen: Dies ist eine der einfachsten Methoden, um Zwiebeln haltbar zu machen. Die Zwiebeln werden in Essig und Wasser eingelegt und können so mehrere Monate gelagert werden.
  • Zwiebeln im Kühlschrank aufbewahren: Dies ist die am häufigsten verwendete Methode, um Zwiebeln haltbar zu machen. Die Zwiebeln werden in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank gelagert. Sie halten so mehrere Wochen frisch.
  • getrocknete Zwiebeln: Dies ist eine gute Methode für Menschen, die gerne getrocknetes Gemüse essen. Die Zwiebeln werden in Scheiben geschnitten und an einem warmen, trockenen Ort getrocknet. Sie müssen regelmäßig auf Schimmel überprüft werden und sollten nach dem Trocknen in luftdicht verschlossenen Behältern gelagert werden.

Wie lagert man Zwiebeln am besten?

Wenn Sie Zwiebeln richtig aufbewahren, können Sie sie auch länger haltbar machen. Idealerweise lagern Sie die Zwiebeln an einem kühlen und trockenen Ort, am besten in einem Netz oder in einer Papiertüte. Achten Sie darauf, dass die Zwiebeln nicht zu nah beieinander liegen, damit sie nicht schimmeln.

Kann man Zwiebeln auch selbst anbauen?

Zwiebeln sind ein beliebtes Gemüse und werden von vielen Menschen regelmäßig gegessen. Sie lassen sich gut haltbar machen und aufbewahren. Viele Menschen kaufen jedoch ihre Zwiebeln im Supermarkt oder beim Gemüsehändler. Doch es ist auch möglich, Zwiebeln selbst anzubauen.

Zwiebeln lassen sich relativ einfach anbauen. Man benötigt dafür lediglich Zwiebelknollen, Erde und etwas Geduld. Die Zwiebelknollen werden in die Erde gelegt und mit etwas Wasser begossen. Nach einigen Wochen treiben die Zwiebeln aus und können geerntet werden.

Wer seine Zwiebeln selbst anbaut, hat den Vorteil, dass er sicher sein kann, dass die Zwiebeln keine Pestizide enthalten. Außerdem ist der Anbau von Zwiebeln relativ preisgünstig und man hat die Möglichkeit, verschiedene Sorten anzubauen.

Woher kommt bei Zwiebeln der Geschmack? Woher der Geruch?

Zwiebeln gehören in vielen Gerichten einfach dazu, schmecken aber nicht jedem. Woran liegt es eigentlich, dass Zwiebeln so schmecken und was macht sie haltbar?
Zwiebeln bestehen zu 85 % aus Wasser, der Rest ist Zucker und Ballaststoffe. Der typische Zwiebelgeschmack entsteht durch ätherische Öle wie Allicin, welches beim Zerkleinern der Zwiebel freigesetzt wird. Die meisten Menschen mögen den Geschmack von Allicin nicht besonders. Deshalb werden die meisten Gerichte mit gekochten oder gebackenen Zwiebeln zubereitet, da sich der Geschmack hierbei ändert und milder wird.

Lagerungsort

Die Haltbarkeit von Zwiebeln hängt stark vom Lagerungsort ab: Sie sollten trocken, dunkel und kühl gelagert werden – am besten im Keller oder in der Vorratskammer. Durch die Schale bleiben die inneren Teile lange frisch; deshalb ist es ratsam, diese beim Kauf intakt zu lassen. Beschädigte oder verletzte Stellen fördern den Verderb des Gemüses. Damit keine anderen Lebensmittel ungewollt den typischen Geruch annehmen, sollten die Zwiebeln in perforierter Frischhaltefolie oder in einem gut verschließbarem Behältnis aufbewahrt werden

Fazit

Zwiebeln halten sich am besten, wenn sie in einem kühlen, trockenen und dunklen Raum gelagert werden. Wenn Sie die Zwiebeln schneiden, bevor Sie sie aufbewahren, sollten Sie sie in einem luftdichten Behälter oder in einer Plastiktüte aufbewahren, um zu verhindern, dass sie austrocknen. Zwiebeln sollten nicht mit anderen Obst- und Gemüsesorten in einem Behälter aufbewahrt werden, da sie sonst schneller verderben.