Home » Küchentipps » Wie lange brauchen Eiswürfel zum gefrieren in der Tiefkühltruhe?

Wie lange brauchen Eiswürfel zum gefrieren in der Tiefkühltruhe?

  • by Anatoli Bauer
Eiswürfel zum gefrieren

Diese Frage hat sich bestimmt schon jeder gestellt, besonders an heißen Sommertagen oder auf Partys mit leckeren Cocktails. Aber Eiswürfel sind an solchen Tagen oder zu bestimmten Anlässen wichtig und essenziell und beanspruchen nun doch etwas Zeit in der Kühlung. Aber wie lange brauchen Eiswürfel wirklich zum gefrieren?

Die beste und einfachste Form Eiswürfel herzustellen, ist in einer Eiswürfelform. Die meisten Kühlschränke oder Tiefkühltruhen besitzen bereits beim Kauf eine solche Form. Wenn nicht, kann man diese ganz einfach bei einem Supermarkt nachkaufen.

Die Herstellung

Für die Herstellung der Eiswürfel braucht man im Endeffekt nur drei Dinge: Wasser, eine Eiswürfelform und eine Tiefkühltruhe. Klinkt simpel. Das Wasser wird also fix in die Form gefüllt und vorsichtig in den Tiefkühler gestellt. Jetzt heißt es warten – aber wie lange?

Nach mehrmaligen prüfen kann man fast pro Stunde eine Entwicklung sehen. Nach knapp zwei Stunden ist bereits die äußere Umrandung gefroren allerdings ist das innere immer noch flüssig. Hier ist auch zu beachten, dass Wasser schneller gefriert, wenn es heiß ist. Nehmen Sie also mal spaßeshalber zwei Formen und füllen die eine mit heißem Wasser und die andere mit normalem oder lauwarmen Wasser. Wie gesagt, erhärten sich die äußeren Wände der Eiswürfel der Form mit heißen Wasser schneller als die mit nur lauwarmen Wasser. Woran liegt das?

Der Mpemba Effekt

Der Mpemba Effekt beschreibt genau das, was im oberen Absatz eingetroffen ist. Heißes Wasser gefriert schneller als kaltes beziehungsweise lauwarmes Wasser. Das liegt schlichtweg an der Verdunstung, behaupten viele Wissenschaftler, die sich schon seit längerer Zeit mit dem Effekt auseinandersetzen. Die Verdunstung wird dem heißen Wasser schneller entzogen, weil sie auch mehr Energie zur Verfügung hat als lauwarmes Wasser. Somit gefriert es schneller.

Wie lange noch?

Wir haben also festgestellt, dass zwei Stunden selbst bei heißem Wasser nicht genug sind um Eiswürfel komplett gefrieren zu lassen. Bei der doppelten Stundenanzahl, also ca. 4-5 Stunden sieht man eine deutliche Veränderung des Wassers. Ab 5 Stunden sind Eiswürfel gefroren und einsatzbereit für eine schöne Abkühlung im Sommer auf de Haut oder als Erfrischung in einem leckeren Cocktail.

Wer also eine Party plant oder sich im Sommer gerne abkühlt, sollte mit der Vorbereitung der Eiswürfel rechtzeitig beginnen und mindestens 5 Stunden einplanen.

Alternativen

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit sich bereits fertige Eiswürfel aus dem Supermarkt zu kaufen. Aber hier hätten wir ja nicht erfahren wie lange die Eiswürfel zum gefrieren brauchen. Eine andere Alternative zu den Eiswürfelformen sind die sogenannten Eiswürfelbeutel. Diese haben bereits, wie die anderen festen Formen, vorgefertigte runde Formen im Beutel, die man ganz einfach mit Wasser befüllen lassen kann. Das gute daran ist, dass hier nicht aus- und überlaufen kann. Das Wasser ist in dem Beutel fest verschlossen und kann bei gefrieren ganz einfach rausgedrückt werden.

Als weiteren Tipp, kann man auch andere Dinge als nur Wasser einfrieren. Beispielsweise lässt sich auch Tee, Eistee, Zitronen oder andere Fruchtsäfte genauso gut einfrieren wie Wasser. Probieren Sie es mal aus!

Wie lange halten Eiswürfel?

Eiswürfel halten ewig. Schließlich ist ja nur Wasser und wenn die Temperatur konstant unter 0 Grad Celsius bleibt, muss man sich keine Sorgen machen. Worüber man sich allerdings Gedanken machen sollte ist, wenn das Wasser was Sie benutzen bereits kontaminiert ist oder aber Keime und Bakterien auf das Eis gelangen zum Beispiel durch Berührung der Eiswürfel. Es gibt nämlich einige Bakterien die sogar der eisigen Kälte des Tiefkühlers überleben. Generell stellen Eiswürfel aber keine Gefahr für den Menschen dar.

In besonders heißen Ländern sollte man allerdings aufpassen und darauf achten, dass das benutze Wasser für die Eiswürfel nicht direkt aus dem Wasserhahn kommt und abgefüllt wurde. Gerade dort sammeln sich unzählige Bakterien, die zu Magenproblemen führen können. Hier ist es ratsam bereits gekochtes oder in Flaschen abgefülltes Wasser zu nutzen.

Wer auch hier bei sich zu Hause auf Nummer sicher gehen möchte, kann sein Wasser zum Beispiel von Kalk mit einem extra Filter am oder im Wasserhahn säubern oder direkt eine Filterkaraffe nutzen um sauberes Wasser nutzen zu können.

Kleiner Tipp zum Schluss

Warten Sie dennoch nicht allzu lange und lassen Sie Ihre Eiswürfel nicht über Wochen unbenutzt im Kühlschrank stehen, denn es kann auch vorkommen, dass die Eiswürfel den Geruch des Kühlschranks annehmen und so das Lieblingsgetränk ungenießbar machen. Genießen Sie also Ihre Eiswürfel am besten frisch.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 8. März 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.