Home » Küchentipps » Welches Fleisch ist zum Grillen am besten geeignet? – Aufklärung

Welches Fleisch ist zum Grillen am besten geeignet? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer
Welches Fleisch ist zum Grillen am besten geeignet

Grillliebhaber stehen schon in den Startlöchern für die kommende Grillsaison

Grillen – welches Fleisch?

Welches Fleisch beim Grillen verwendet wird, ist wohl eher Geschmackssache. Es eignet sich

  • Schweinefleisch,
  • Rindfleisch,
  • Fisch,
  • Lamm
  • und andere.

Vor dem Grillen – Fleisch einlegen

Am Besten schmeckt das Fleisch natürlich, wenn es vorab schön einlegt wurde. Dazu gibt es einiges zu beachten.

Sämtliches Grillfleisch, egal ob es sich hierbei um Lamm, Fisch, Schwein oder ähnliches handelt, sollte mit einigen Zutaten vorher eingelegt werden für einen besseren Geschmack. Die Zeit fürs Einlegen oder Marinieren sollte mindestens vier Stunden betragen. Am idealsten sind bis zu zwölf Stunden. Der Sinn beim Einlegen ist, dass das Fleisch mürbe werden soll. Die Marinade lockert die Fasern des Fleisches auf und bewirkt einen viel zarteren Biss. Auf die Zugabe von Salz sollte hier jedoch verzichtet werden, da Salz dem Fleisch Flüssigkeit entzieht. Es würde auf dem Grill zu trocken werden. Aber frische Kräuter dagegen dürfen ruhig reichlich an die Marinade.

Nach dem Einlegen wird das Fleisch wird dieses vorher etwas abgetupft und dann auf den Grill gelegt. Noch besser, man legt das Fleisch auf eine Aluunterlage und diese dann auf den Grill.
Als Basis für eine Marinade dient Zitronensaft oder Olivenöl. Auch Wein oder Naturjogurt eignet sich sehr gut.

Schweinefleisch und Rindfleisch

Schweinefleisch ist wohl schlechthin der Klassiker auf dem Grill, da es leicht zu handhaben ist. Es schmeckt köstlich und brät schnell durch. Zu empfehlen sind Schnitzel, Schweinebauch oder Koteletts. Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, kauft ein Stück von der Lende. Am Fleisch sollte sich auch ruhig ein schmaler Rand Fett befinden, da das Fleisch beim Grillen saftig bleibt.

Koteletts braten gut durch, wenn sie am Knochen entlang etwa eingeschnitten werden.

Schweinefleisch und RindfleischFeinschmecker lieben den Geschmack von gegrilltem Rindfleisch. Wenn die Grillsaison startet, kommt meist Roastbeef oder Rumpsteak zum Einsatz. Aber auch Entrecôte-Steaks aus dem Zwischenrippenstück landen gern auf dem Grill, genauso wie Rinderhüfte oder Hochrippe. Egal welches Stück Rindfleisch auf dem Grill landet. Es sollte zunächst etwa drei Minuten über der heißesten Stelle des Grills von beiden Seiten angebraten werden. Danach einfach in Alufolie verpackt bis maximal zehn Minuten durchgaren.

Beim Kauf des Rindfleischs sollte Obacht gegeben werden, dass das Fleisch dunkelrot ist, also gut abgehangen. Dadurch kann ein zarterer Geschmack erreicht werden.

Zur Abwechslung einmal Lammfleisch gefällig?

Nicht sehr oft findet sich Lammfleisch auf dem Grill. Trotzdem kann dies auch gern dort gebraten werden. Die Zubereitung des Lammfleischs erfolgt mit Thymian, Rosmarin, Pfeffer und Salz. Eingekauft sollte es beim Metzger werden, um gute Qualität des Fleisches zu garantieren. Dort ist es ausreichend abgehangen. Dieser kann das Fleisch zum grillen quer zur Faser etwas dicker schneiden. Andernfalls könnte es auf dem Rost schnell austrocknen. Deshalb sollte das Fleisch auch nicht zu lange auf dem Grill bleiben – so, dass es innen rosa bleibt.

Zur Verbesserung des Geschmacks ist vor dem Grillen – fettigen Rand entfernen. Dadurch wird das typisch strenge Lammaroma gemildert.

Lammfleisch gefällig

Geflügel auf dem Grill

Geflügel ist eine sehr schmackhafte Alternative auf dem Grill. Hierzu eignet sich sehr gut Hähnchen- oder Putenfleisch. Dazu wird entweder Brust oder Keule benutzt. Viele lieben das Geflügelfleisch beim Grillen, da es fettarmer ist und vergleichsweise weniger Kalorien aufweist. Besonders lecker ist dies, wenn die Stück mit der Haut schön krossgebraten werden. Dies macht das Fleisch saftig und der Geschmack bleibt sehr gut erhalten.
Bei Geflügelfleisch ist aber Hygiene gefragt. Beim Transport und bei der Lagerung muss alles ordnungsgemäß zugehen, da sich hier sonst Salmonellen oder andere Erregen bilden können.

Geflügel auf dem Grill

Wie wäre es denn mit Wildfleisch auf dem Grill?

Eine nicht so häufig genutzte Fleischart zum Grillen ist das Wildfleisch. Jedoch bieten Medaillons aus dem Rücken vom Hirsch, Reh oder Wildschwein einen besonderen Genuss. Wichtig ist, dass das magere und zarte Wildfleisch ebenfalls gut durchgereift ist. Nackensteaks vom Wildschwein, Rippchen oder Grillsteaks aus der Keule kommen als Grillfleisch in Betracht.

Auch Fisch kann gegrillt werden

Prinzipiell lassen sich alle Fischworten grillen. Fische mit einem Festen Fleisch wie Lachs, Makrele oder Thunfisch eigenen sich am besten. Sie fallen nicht so leicht auseinander.

Empfindlichere Sorten Fisch sind in einem Stück Alufolie gut aufgehoben. Wer es mag, kann auch etwas Fischfond oder Wein dazugeben. Auf diese Weise bleibt der Fisch schön saftig. Die Zugabe von Gemüsestücken oder Kräuterzweige ist ebenfalls sehr beliebt.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 16. Februar 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.