Home » Diäten » Warum hat Wasser keine Kalorien? – Aufklärung

Warum hat Wasser keine Kalorien? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer

In Wasser ist kein Kohlenstoff enthalten. Wenn die Verbindung zwischen den Wasserstoffatomen und Sauerstoffatomen aufgebraucht wird, würden sie Energie liefern. Diese Verbindung ist aber äußerst stabil. Die Bindungsenergie wird nur wenig freigegeben. Für unsere Gesundheit ist es wichtig, dass wir ausreichend Wasser trinken. Ansonsten könnten Konzentrationsprobleme und Müdigkeit auftreten. Wenn Sie ausreichend Wasser trinken können Sie sogar Abnehmen. Das kühle Nass regt den Stoffwechsel an.

Warum gibt es im Wasser keine Kalorien?

In Wasser ist kein Zucker oder anderer Stoff enthalten, mit dem wir zunehmen könnten. Wenn Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinken, haben Sie außerdem den Vorteil, dass Sie weniger Hunger verspüren. Das macht sich positiv bei der Diät bemerkbar. In H2O sind einige wichtige Inhaltsstoffe enthalten. Trinken Sie ein Wasser, in dem viel Kalium und Natrium enthalten ist, werden Sie einen salzigen Geschmack auf der Zunge spüren. Wasser, in dem nur Natrium enthalten ist, verfügt über ein mildes Aroma. In vielen Wasser Sorten, die Sie im Supermarkt kaufen können, finden Sie auch Chlorid, Magnesium und Kalium. Es handelt sich hierbei immer um einen kalorienfreien Durstlöscher. Menschen, die unter einem hohen Blutdruck leiden, sollten sich für ein natriumarmes Mineralwasser entscheiden. Durch das Salz wird der Blutdruck beeinflusst. Anders sieht es aus bei Magnesium. Von diesem Spurenelement darf es auch etwas mehr sein. Besonders für Sportler ist das Mineral sehr wichtig. Die menschlichen Muskelzellen benötigen viel Magnesium, um sich nach dem Sport optimal zu entspannen. Calcium wird dagegen wichtig, wenn Sie sich körperlich anstrengen. Wenn Sie viel Sport treiben oder abnehmen möchten, sollten Sie zu einem mineralienreichen Wasser greifen.

Wasser mit Geschmack während einer Diät

Süße Sprudel oder Cola sollten bei einer Diät vermieden werden. Der hohe Zuckeranteil ist aber auch außerhalb einer Diät alles andere als gesund. Wer trotzdem ab und zu ein Wasser mit Geschmack genießen möchtest, solltest du etwas frisch gepresste Zitrone in dein Wasser geben. Mit nur einem Glas Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone kannst du deinen Stoffwechsel ordentlich in Schwung bringen. Durch diese Kombination werden Gift- und Schadstoffe schneller aus dem Körper gespült. Zusätzlich gilt Zitronenwasser als harnteeibend und stärkt Ihren Magen- und Darmtrakt. Durch die Säure der Zitrone wird zusätzlich die Gallenflüssigkeit angeregt. Auch Wasser mit Gurkenscheiben ist gesund. Um im Sommer einen kühlen und gesunden Durstlöscher herzustellen, sollten Sie eine Schlangengurke abwaschen, in Scheiben schneiden und in einen Krug mit frischem Leitungs- oder Mineralwasser füllen. Diese Mischung sollte am besten über Nacht ziehen, damit sich alle Nährstoffe mit dem Wasser vereinen. Gurken enthalten viel Silizium und Vitamin B7.

Wasser ist ein optimaler Durstlöscher

Nicht nur an heißen Tagen sollte man viel trinken. Wenn Sie täglich darauf achten, ausreichend Wasser zu trinken, tun Sie nicht nur Ihrer Verdauung etwas Gutes. Durch das Wasser sorgen Sie auch für ein klareres Hautbild, da Schadstoffe schneller aus dem Körper gespült werden können. Da Wasser keine Kalorien hat, müssen Sie sich über die Menge keine Sorgen machen. Ärzte und Ernährungsberater empfehlen, dass man täglich drei Liter Wasser trinken sollte. Durch das Wasser können mehr Nährstoffe bis in alle Zellen transportiert mehr. Sie werden sich dadurch leistungsfähiger und fitter fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.