Skip to content
Home » Küchenlexikon » Darf man an Karfreitag Alkohol trinken? – Aufklärung

Darf man an Karfreitag Alkohol trinken? – Aufklärung

Darf man an Karfreitag Alkohol trinken

Der Karfreitag gilt bei den Christen als der „stille Feiertag“. Für Menschen christlichen Glaubens ist es einer der wichtigsten Feiertage, ein Tag der inneren Einkehr in Gedenken an Jesus Christus, der stellvertretend für die Sünden der Menschen am Kreuz starb. Die Ostertage werden mit der Karwoche, die am Palmsonntag – dem Sonntag vor dem Ostersonntag – eingeläutet. Am Gründonnerstag wird das letzte Abendmahl von Jesus und seinen Jüngern begangenen. Zudem ereignete sich hier der Verrat Jesus‘. Am Karfreitag ist dann Ruhe und Stille angesagt. So gelten auch zahlreiche Verbote und Bräuche an diesem Tag. So sind Geschäfte und Diskotheken geschlossen. Zudem stellt sich für viele Menschen die Frage: Darf man an Karfreitag Alkohol trinken?

Der Karfreitag gilt bei den Christen als der „stille Feiertag“. Für Menschen christlichen Glaubens ist es einer der wichtigsten Feiertage, ein Tag der inneren Einkehr in Gedenken an Jesus Christus, der stellvertretend für die Sünden der Menschen am Kreuz starb. Die Ostertage werden mit der Karwoche, die am Palmsonntag – dem Sonntag vor dem Ostersonntag – eingeläutet. Am Gründonnerstag wird das letzte Abendmahl von Jesus und seinen Jüngern begangenen. Zudem ereignete sich hier der Verrat Jesus‘. Am Karfreitag ist dann Ruhe und Stille angesagt. So gelten auch zahlreiche Verbote und Bräuche an diesem Tag. So sind Geschäfte und Diskotheken geschlossen. Zudem stellt sich für viele Menschen die Frage: Darf man an Karfreitag Alkohol trinken?

Es gilt mancherorts ein Tanzverbot

Am Karfreitag wurde Jesus Christus ans Kreuz genagelt. An sich ist das kein Grund zur Freude. Daran richtet sich auch das öffentliche Leben in Deutschland. So gilt etwa in den meisten Bundesländern ein generelles Tanzverbot an diesem Tag. So sind Tanzveranstaltungen und andere öffentliche Veranstaltungen wie beispielsweise Märkte, Volksfeste, Konzerte oder Sportveranstaltungen am Karfreitag untersagt sind. Das Tanzverbot kann allerdings mit einer Sondergenehmigung umgangen werden. Falls man ohne diese Genehmigung feiert, nimmt Bußgelder von mindesten 1.500 Euro fällig. Karfreitag ist darüber hinaus ein gesetzlicher Feiertag. Darum bleiben auch alle Geschäfte an diesem Tag geschlossen. Ausnahmen sind Geschäfte an öffentlichen Orten wie Bahnhöfen oder Flughäfen sein.

Typische Bräuche an Karfreitag

Gefeiert und eingekauft wird also schon einmal nicht am Karfreitag. Aber wie steht es mit den typischen Bräuchen an diesem Tag? Für Christen ist der Tag ein Tag der Einkehr, der Buße, des Fastens und des Gebetes. Viele Gläubige essen an diesem Tag auch kein Fleisch und trinken auch keinen Alkohol. So wird an diesem Tag meist Fisch oder Käse gegessen. Das sind aber rein persönliche und religiöse Handlungen. Ein Gesetz oder eine Stelle in der Bibel gibt es dazu nicht. Viele Christen fasten bis Ostersonntag und damit gehört der Karfreitag auch dazu. Neben dem Verzicht einzelner Lebensmittel wie Fleisch gehört beim Fasten auch das Verzichten auf alkoholische Getränke dazu. Aber das sind individuelle Entscheidungen. Im katholischen Glauben gibt es übrigens jeder Freitag im Jahr ein Gedenktag an den Karfreitag. Hier wird nach strenger Auslegung gefastet und verzichtet. Um diese Regel zu umgehen, haben übrigens Mönche in Schwaben die Maultaschen erfunden. Die Spezialität wird noch heute vor allem in Baden-Württemberg an Karfreitag serviert. Das sind Nudeltaschen mit einer Fleischfüllung. Damit konnten die Mönche damals das Fleischverbot umgehen.

Individuelle Handhabung

Generell gilt am Karfreitag nur ein Tanz- und Feierverbot. Aufgrund der Tatsache, dass dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag ist, sind auch alle Geschäfte geschlossen und man kann nicht einkaufen gehen. Alle weiteren Bräuche und Regelungen sind vor allem individuell zu handhaben. Ob man am Karfreitag Alkohol trinken darf und kann, hängt von jedem Einzelnen selbst und seinem Glauben ab. Etwas falsch macht man allerdings auf gar keinen Fall und gegen ein Gesetz oder höheres Verbot verstößt man ebenso nicht.

Hat dir der Beitrag gefallen?